Dr. Kenndoff - Klauen- und Zitzenverletzungen - Hamburg Dr. Kenndoff - Klauen- und Zitzenverletzungen - Hamburg
Français | English
 

Mortellaro NACHHALTIG bekämpfen

mit Mortella Heal

Klaus Schröder aus 27446 Deinstedt hat seine Tiere mit Mortella Heal versorgt und sagt:

„Mit Beginn der Versorgung von Mortellaro-Läsionen mit Mortella Heal ist die Anzahl der an Mortellaro leidenden Tiere sehr deutlich zurückgegangen. Mein Eindruck ist, dass Tiere, die einmal vollständig ausgeheilt sind, kaum wieder frische Mortellaro-Läsionen zeigen. Man kann sagen, es ist mit den Pflastern sehr gut und sehr einfach möglich, Herden zu sanieren. Dazu gehört nur die notwendige Konsequenz.“

 

Versorgung von Mortellaro bei Klaus Schröder.

Fazit

Die Aussage von Klaus Schröder wird nach Auswertung seiner Dokumentation durch Dr. Kenndoff bestätigt:


Von 93 befallenen Klauen waren durch konsequente Versorgung 86 Klauen (93 %) komplett abgeheilt.


74 % der 86 geheilten Klauen waren auch nach 7 Monaten noch gesund.


Es sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass sich bei wenigen Tieren nach früheren Behandlungen mit Blauspray und Novaderma oder aktuell mit dem Pflaster allein keine Heilungstendenz zeigte.

Herr Schröder hat daraufhin diese besonders hartnäckigen Fälle gereinigt, mit Blauspray besprüht, angetrocknet und mit Mortella Heal abgedeckt. Er berichtete, dass nach 14 Tagen alle diese restlichen Läsionen komplett abgeheilt waren.
Klaus Schröder bewertete seine gemolkenen Tiere danach als Mortellaro-frei.

 

Details

Auf dem Hof von Klaus Schröder mit 234 Tieren stand im Juli 2013 die turnusmäßige Klauenpflege an.

Die Standardbehandlung von Mortellaro-Läsionen mit Antibiotika-Spray (Blauspray) und Novaderma hatte über die letzten Jahre keine Verbesserung mehr gebracht. Trotz dieser Behandlungen lag die Rate der Mortellaro-Läsionen bei 74 %. Nach wenigen Vorab-Tests entschied sich Herr Schröder deshalb für die Behandlung mit Mortella Heal.

Die Bewertung der Erkrankungen und der Heilungsergebnisse, das Anlegen und die Abnahme der Verbände, die teilweise erforderliche Nachsorge sowie die komplette Dokumentation erfolgten durch Herrn Schröder und seinen Mitarbeiter. Die photographische Dokumentation von Läsionen übernahm nach Abschluss der Erstbehandlung Dr. Kenndoff.

Herr Schröder überließ Dr. Kenndoff dankenswerterweise seine Dokumentation für diese Auswertung.

Am 30.07.2013 wurden 93 Klauen der Milchkühe mit Pflaster versorgt. Bei sehr großen Läsionen oder Läsionen an unterschiedlichen Stellen wurden 2 Pflaster aufgebracht.

Lokalisation Hinterklaue Zwischen-
klauenspalt
Ballen Gesamt
Größe Läsionen   klein groß sehr groß  
Anzahl
Läsionen
27 28 35 3 93

Die Verbände wurden nach 10 Tagen abgenommen.

An 52% der Klauen war Mortellaro nach den 10 Tagen vollständig abgeheilt. Die Läsionen an den restlichen Klauen hatten sich deutlich verkleinert

An diesen restlichen Klauen wurden entweder neue Pflasterverbände angelegt und nach 10 Tagen abgenommen oder, bei nur noch sehr kleinen, blutigen Stellen Blauspray aufgesprüht. Vier Wochen später waren insgesamt 84 % der Läsionen komplett abgeheilt.

Eine zweite Nachsorge erhöhte den Anteil gesunder Klauen auf 86 von 93 Klauen (= 93 %). Der Nachsorgeaufwand war für Klaus Schröder vertretbar.

Diese 86 vollständig geheilten Klauen wurden nach 7 Monaten am 10.04.2014 erneut begutachtet. Dabei waren noch 74% der versorgten Klauen gesund.
Das Behandlungsergebnis zeigt, dass die neu gebildete Haut unter Mortella Heal stabil und beständig ist.

 

 
 
 
Wir möchten Sie von der Wirksamkeit unserer Produkte überzeugen